Kindervelo

Kein Kind ist zu klein, um ein Velofahrer zu sein. In diesem Sinne bieten wir von Laufrädern, über Kindervelos bis hin zu Jugendvelos alles an. 

 

Unser Angebot an Laufrädern

Unsere Laufräder von Puky sind der optimale Einstieg für Ihr Kind. Es lernt bereits in jungen Jahren wichtige Dinge wie das Gleichgewicht zu halten, um später problemlos auf ein Kinder- und Jugendvelo umzusteigen. 

 

Unser Angebot an Kindervelos

Sobald ihr Kind bereit ist und sicher im Umgang mit dem Velo ist, können sie auf das erste Kindervelo umsteigen. Falls das Gleichgewicht noch nicht ganz sattelfest ist, können auch noch Stützräder angebracht werden. Die meisten Experten raten jedoch davon ab, dass das Kind sein Gleichgewicht selbständig halten muss und nicht durch die Stützräder unterstützt wird. Der Umstieg auf ein Jugendvelo bzw. auf ein Velo ohne Stützräder wird dadurch erschwert.

Unser Angebot an Jugendvelos

Bevor ihr Kind auf ein Erwachsenenvelo umsteigen kann, gibt es noch die Jugendvelos. Im Vergleich zum Kindervelo spricht man hier von Rahmengrössen und nicht mehr von Rädergrössen. Jugendvelos gibt es in den Grössen XS, S und M.


Welche Marken bieten wir bei den Laufrädern, Kinder- und Jugendvelos an?

Bei uns können Sie Velos für Ihre Kinder der Marken Scott, Tour de Suisse, Stevens und Puky kaufen.

Ab wann ist ein Laufrad sinnvoll?

Ab wann ihr Kind für das erste Laufrad bereit ist, hängt von der individuellen Entwicklung ab. Wichtig ist, dass ihr Kind selbständig laufen kann und sicher auf dem Velositz sitzen kann. Für den optimalen Fahrspass muss der Sitz korrekt eingestellt sein. Die Sattelhöhen können auf eine Höhe ab 30cm eingestellt werden.

Was sind die Vorteile eines Laufrades?

Ein Laufrad, im Gegensatz zu einem Fahrrad mit Stützrädern, hat keine Pedale und wird durch die Laufbewegung des Kindes angetrieben. 

  • Die Laufräder sind kleiner und leichter. Dadurch können die Kinder, sobald sie stabil auf zwei Beinen stehen, bereits damit umgehen.
  • Die Motorik, welche das Kind auch beim "normalen" Velo braucht, wird bereits mit dem Laufrad erlernt.
  • Sobald sich das Kind getraut hat, die Beine bei schnellerer Fahrt hochzuheben, übt es bereits das Gleichgewicht zu halten. Im Vergleich zu einem Fahrrad mit Stützrädern braucht es dieses da nicht, denn das Kind kann nebst dem Hauptrad immer auch die Stützräder. Es gewöhnt sich zudem an eine falsche Haltung beim Kurvenfahren (es neigt den Körper nach aussen anstelle nach innen). 

Welche Rahmengrössen gibt es bei den Kinder- und Jugendvelos?

Wichtig zu wissen ist, dass sich die Grössen bei den Kindervelos auf die Räder beziehen. Bei den Jugendvelos hingegen wird die Grösse des Rahmens angegeben. Die Kindervelos gibt es in der Radgrössen 14 Zoll, 16 Zoll, 18 Zoll, 20 Zoll und 24 Zoll. Bei den Jugendvelos werden die Rahmengrössen XS, S und M hergestellt. Je nach Velohersteller können sich die Grössen minimal verändern. Es kann somit keine generelle Angaben gemacht werden, in welchem Alter welche Velo-Grösse benötigt wird. Auch spielt die Schrittgrösse des Kindes eine Rolle.